Grundschule Malesfelsen

Aktuelles

Weihnachtsfeier - 21.12.2017

Für die Weihnachtsfeier stellten die Schülerinnen und Schüler ein buntes Programm zusammen. Die Klassen 1 und 2 trugen die Gedichte „Klackernüsse“ und „Die Weihnachtsmaus“ vor. Die 3. Klasse hatte einen Lichtertanz zum Lied „Singen wir im Schein der Kerze“ einstudiert. Außerdem brachte der Chor ein französisches und kamerunisches Lied zu Gehör und die Theatergruppe führte das Stück „Die Siebenschläfer“ auf. Für die großartigen Auftritte wurden die Schülerinnen und Schüler mit tosendem Applaus der Eltern, Geschwister und des Kollegiums belohnt.

 

 

 

 

 

 

City-Lauf 08.10.2017

Beim City-Lauf am vergangenen Sonntag haben wir es als Schulteam, bestehend aus 32 Schülern geschafft, 411 Runden zu laufen.
Vielen Dank für die tolle und lautstarke Unterstützung!

„Der City-Lauf war sehr schön und gut und zum Schluss war ich sehr müde.“ Emily

„Mein Ziel war, dass ich 20 Runden schaffe und das habe ich zum Glück auch geschafft. Und ich freue mich sehr, dass meine Familie und alle Pädagogen sehr stolz auf mich sind und uns alle so toll angefeuert haben.“ Lenny

„Mich hat es ganz arg gefreut, dass ich 10 Runden geschafft habe. Der City-Lauf hat mir großen Spaß gemacht und ich habe mich über die Medaille gefreut.“ Paulina

„Ich war beim City-Lauf sehr schnell, aber es hat nur zwölf Runden gezählt obwohl ich dreizehn Runden gelaufen bin. Als ich ins Ziel kam, war die Zeit halt leider schon um. Das Laufen hat mir großen Spaß gemacht und ich habe noch einen alten Freund aus meinem Kindi getroffen.“ Samuel

„Ich war zwar müde, aber fand es trotzdem toll, dass ich 14 Runden geschafft habe.“ Max

 

 

 

 

 

Techniktag

Gemeinsam liefen wir morgens am 23.06.2017 zur Hochschule in Albstadt, da dort der „Tag der Technik“ stattfand. Wir wurden schon gespannt von einem tollen Team der Hochschule erwartet! Als jüngste Besucher der Veranstaltung wurden speziell für uns zwei Workshops vorbereitet.
Die Erst- und Zweitklässler müssen ab jetzt den eigenen Schreibtisch nicht mehr selbst saubermachen - die selbstgebauten Putzroboter aus Zahnbürstenköpfen übernehmen ab jetzt diese Arbeit.
Die etwas „Größeren“ bastelten eine 360°-Virtual-Reality-Brille. Mit dieser Brille und einem Smartphone kann über Youtube oder spezielle Apps in eine abgefahrene, virtuelle Welt eingetaucht werden. Es wurde Achterbahn gefahren oder im Weltraum rumgesurft! Das ist Alles ab jetzt kein Problem mehr für uns.
Nach einer kurzen Erklärung ging’s ans Schneiden, Kleben, Basteln, Werkeln und Zusammenbauen. Nach den Workshops blieb noch etwas Zeit, um die verschiedenen Stände der umliegenden Unternehmen und Institutionen zu erforschen.

 

 

 

Zauberer

Dank des Erlöses vom Winterzauber kam heute Zauberer Mario zu uns in die Kita und Schule. Die Kinder waren sehr begeistert von seinen ausgeklügelten Zaubertricks. Tatkräftig halfen die Kinder mit dem Zauberspruch „1 – 2 – 3 – Zauberei“ mit und durften auch bei vielen Tricks mithelfen. Am Ende ließ er es sogar noch schneien.

 

Abschlussfahrt Klasse 4

Ihre Abschlussfahrt führte die Viertklässler in Jack Rattles Tal der Piraten nach Thiergarten.
Aufgeteilt in zwei Mannschaften meisterten sie am ersten Tag zahlreiche Aufgaben: Sie überquerten Schluchten und Flüsse, stellten ihre Geschicklichkeit auf die Probe und maßen sich beim Tauziehen. Ausgestattet mit Kletterausrüstung ging es anschließend durch das „Loch der Verdammnis“ zur „Brücke des Todes“, einer alten Zugbrücke, an der die Kinder entlang kletterten. Beim „Anheuerabend“ bekamen die jungen Piraten Piratenbandanas geschenkt. Nach einem leckeren Abendessen fielen alle müde ins Bett.
An Tag zwei stand eine spannende Schatzsuche auf dem Programm. Ausgerüstet mit einem Seesack, in dem sich zahlreiche Hilfsmittel befanden, ging es los. Aus dem gefundenen Schatz stellten die Kinder ihre eigenen Piratenketten her. Später wurde gegrillt und der Tag klang mit einer Piraten-Disko und einem Film aus.

 

 

 

Lesenacht

Am Donnerstag herrschte Gewusel im Haus. Die Kinder kamen mit vollgepackten Taschen, um sich einen gemütlichen Lese- und Schlafplatz einzurichten.
Der Auftakt der Lesenacht wurde von Ute Harich aus der Kita gestaltet. Sie hat mit Kita-Kindern zu den Drachen-Gruppennamen ein passendes Kinderbuch geschrieben und gemalt. Für diese wunderschöne und ermutigende Geschichte, in der der kleine Drache immer größer wurde und durch die Hilfe anderer das Feuerspucken und Fliegen erlernt hat, erntete sie großen Applaus. Sehr lecker wurden wir mit Würstchen und Brötchen vom Elternbeirat verköstigt. Als der Hunger gestillt war, durften die Kinder gemeinsam in ihren Klassen ein Lese-Abenteuer erleben.
Die erste Klasse lernte Bob, den Streuner kennen. Gebannt schauten die Kinder, was der Kater alles kann. Eine Entspannungsphase vor dem ins Bett gehen durfte auch nicht fehlen: Zu Indianermusik wurden Mandalas gemalt.
Die zweite Klasse lag um ein „Lagerfeuer“ unter freiem Sternenhimmel und lauschte gebannt der Geschichte „Im Dschungel der Großstadt“. Der Sternenhimmel ging dann im Zimmer weiter. Eine Leuchtkugel projizierte ein Sternenbild an die Zimmerdecke.
Die dritte Klasse hörte das Buch „Unser Kunterboot“ zu Ende. Hier mussten sie gut aufpassen, da die Klasse am Montag an einem Wettbewerb teilnimmt und Fragen zum Buch beantworten muss. Der erste Platz ist eine Schreibwerkstatt mit der Autorin Stephanie Schneider. Wir drücken die Daumen!
Die vierte Klasse durfte an verschiedenen Stationen die Geschichte der Zeitdetektive entdecken. An jeder Station gab es noch Aufgaben zu meistern, bevor sie ihren Stempel im Reisepass erhielten und weiterreisen konnten.
Nach dem Zähneputzen durften die Kinder mit Taschenlampen in ihren Betten lesen. Eine tolle Atmosphäre herrschte in den Räumen mit Taschenlampenschein und Umblätter-Geräuschen.
Am Freitagmorgen starteten wir mit einem leckeren gemeinsamen Frühstück. Gut gestärkt sind wir in die Bücherei gegangen. Dort durfte die erste und zweite Klasse jeweils ein Buch aus dem großen Sortiment aussuchen und vorstellen. Spielerisch lernten die Kinder anhand einer Rallye die Sortierung der Medien kennen. Einige Kinder kamen ganz stolz zurück in die Schule und erzählten, dass sie Bücher reserviert hätten, die sie unbedingt lesen möchten. Die Klassen 3 und 4 durften in der oberen Etage auf Tablets Fragen beantworten und nutzten diese zum Recherchieren. Am Ende wurde am Computer das große Quiz aufgelöst. Die Kinder waren hellauf begeistert und durch die Tablets sehr motiviert, durch die Bücherei zu jagen, auf der Suche nach Antworten.

 

 

Ernährungstag

Am Mittwoch, den 22.3.2017, hatten wir unseren Ernährungstag, der dieses Mal unter dem Motto „Festival der Kulturen“ stand. Getreu dem Motto durften wir den Vormittag über eine bestimmte Kultur näher kennen lernen und auch eine kleine Köstlichkeit hierzu vorbereiten. Unsere Ergebnisse durften wir dann im Theaterraum den anderen Schülern vorstelle und sie  auch von unseren vorbereiteten Leckereien probieren lassen. Es machte viel Spaß zu backen, kochen, neues über andere Kulturen zu lernen und auch von den verschiedenen Snacks der anderen Gruppen zu probieren. Insgesamt gab es neun verschiedene Kulturen und so auch neun verschiedene „Geschmacksrichtungen“. So konnten wir z.B. Waffeln, tropischen Punsch, Salate und noch viele weitere Snacks probieren- das war aufregend und machte viel Spaß.