Grundschule Malesfelsen

Aktuelles

Lesewettbewerb „Wer ist Schabalu?“

Klasse 3 gewinnt Lesung des Kinderbuchautors Oliver Scherz

Vor einigen Wochen bekamen wir Besuch von Herrn Deutschmann (Rotary Club Ebingen-Zollernalb), der aus dem Buch „Wenn der geheime Park erwacht, nehmt euch vor Schabalu in Acht“ von Oliver Scherz, vorlas.
Für die Schülerinnen und Schüler bedeutete dies nicht nur eine schöne Vorlesestunde, sonder sie sollten beim Schreibwettbewerb der Albstädter Schulen mitmachen. Abrupt wurde die Lesestunde unterbrochen und die Kinder wurden vor die Frage gestellt: „Wer oder was ist Schabalu?“ Jedes musste sich Gedanken dazu machen und eine passende Antwort zu Papier bringen. Vier Geschichten der Klasse wurden an die Jury des Rotary Clubs weitergeleitet, wo entschieden wurde, welche Kinder die kreativsten Geschichten geschrieben hatten.

Nach einigen Wochen langen Wartens kam die lang ersehnte Nachricht: WIR haben gewonnen!!!

Die Geschichte von Ole gehört zu den zwei besten von 400 Albstädter Schülern und gewann deshalb eine Lesung von Oliver Scherz für die gesamte Grundschule Malesfelsen. Auch Niklas gehörte zu den besten 10 Schülern und bekam, wie Ole ein Buchpaket.
Alle Schüler, die am Wettbewerb teilnahmen, bekamen von Ursula Baumgärtner und ihrem Mann Christian Baumgärtner das Buch von Oliver Scherz überreicht. In den folgenden Zeitungsartikeln aus Zollern-Alb-Kurier und Schwarzwälder Bote können Sie sehen, wie stolz unsere Drittklässler auf ihren Gewinn sind.

 

Tag der Technik

Am Freitag den 15.06.2018 machte sich die gesamte Grundschule auf zum „Tag der Technik.“ Die Veranstaltung stand dieses Jahr unter dem Motto: „Technik verstehen und begreifen!“ Für unsere Schülerinnen und Schüler gab es dort sehr viel zu entdecken. Und auch die mitwirkenden Pädagoginnen und Pädagogen unserer Schule ließen sich sofort anstecken und stürzten sich interessiert in das Getümmel der gelungenen Veranstaltung. Die dort anwesenden Auszubildenden, Studierenden, Ingenieure sowie Schülerinnen und Schüler der umliegenden Schulen gaben tolle Einblicke in ihre Tätigkeitsfelder und Projekte. Über 65 Unternehmen, Institutionen, Schulen, Vereine und Verbände beteiligten sich dieses Mal am „Tag der Technik“, mit dem vorrangigen Ziel, die Jugend für Technik und die MINT-Berufe zu begeistern.
Auch unsere Kinder nahmen das tolle Angebot an und probierten wirklich ALLES aus, was für ihre Auge, Hände und Sinne interessant schien. Das Ziel, die faszinierende Welt der Technik näher zu bringen, gelang den Ausstellern alle mal!

  

 

  

 

 

Stadionbesuch - 21.04.2018

 

Zusammen mit einem Elternteil hatten die Grundschüler der Grundschule Malesfelsen die Möglichkeit im Doppelstockbus am Wochenende in die Mercedes Benz Arena zu fahren, um das Fußballspiel Vfb Stuttgart gegen Werder Bremen zu sehen.
Um 12.00 Uhr war Abfahrt an der Schule. 70 große und kleine Fans stürmten in den Bus, um gute Plätze zu bekommen. Mit guter Stimmung, strahlendem Sonnenschein und Vorfreude verlief die Fahrt kurzweilig. Am Stadion angekommen, verkündeten die zwei Organisatoren Timo Ringwald und Steffen Daikeler wie wir in der Gruppe zu unseren Stadionsplätzen kommen.
Der Weg führte natürlich durch den Fan-Shop. Bevor wir das Stadion stürmten wurde noch gegessen und getrunken, um für die Anfeuerung des Vfb-Teams gut gerüstet zu sein.
Dann ging es die Treppen des Stadions hinauf. Man hörte schon die Ansa-gen durch die Lautsprecher und Sprechgesänge der Fans.
Unser Platz war auf der Haupttribüne ganz oben. So hatten wir einen grandiosen Blick auf das Fußballfeld und das riesige Stadion.
Dieses war mit 60 000 Plätzen ausverkauft.
Um 15.30 Uhr war Anpfiff. Fahnen, Trommeln, Sprechchöre, Applaus, Buhrufe und Anfeuersalven begleiteten das ganze Spiel.
Beim 1:0 für den Vfb schien das Stadion zu beben. Alle von uns ließen sich mitreißen und waren Teil einer riesengroßen Fangemeinde.
Das war ein Freudentaumel, als kurz vor Spielende endlich das zweite Tor ins Netz ging.
Glücklich und voller Eindrücke ging es wieder zum Bus.
Im Bus sangen die Kinder die Schlachtrufe der Vfb-Fans und ließen so die tolle Ausfahrt ausklingen. Ein fantastischer Ausflug für Eltern, Kinder und Betreuer. Die Schulleitung verspricht, den Fußballausflug in den Jahresplan aufzunehmen.

 

 

 

 

Ernährungstag - 20.03.2018

Am Ernährungstag hieß es: Lange Haare zusammen binden, die Ärmel hoch, Hände waschen und die Schürze an.

Mit Vollgas starteten die Schülerinnen und Schüler samt den Pädagoginnen und Pädagogen in den alljährlichen Ernährungstag! An sechs Stationen meisterten die Kinder kleinere und größere Prüfungen, um am Ende stolz den „Ernährungsführerschein“ zu erhalten. Kater Cook, der clevere Küchenmeister, begleitete die Schülerinnen und Schüler dabei auf Schritt und Tritt mit vielen Tipps.

Was stand alles auf dem Programm?
Waschen und schälen, schneiden und raspeln, rühren und würzen, Tische decken und natürlich gemeinsam essen. Dabei durchliefen die Kinder die folgenden Stationen im gesamten Schulhaus:

  • Die Ernährungspyramide
  • Knabbergemüse
  • Möhrensalat
  • Benimmwerkstatt
  • Küchenhygiene
  • Entspannung und Reflexion

Eine kleine „Ernährungs-Prüfung“ am Ende rundete den gelungenen Vormittag ab.

 

 

 


Wintersporttag - 19.02.2018

Zu Beginn des Wintersporttages duften sich die Kinder für eine von vier Angebotsgruppen entscheiden.
Die Gruppe „ Spuren im Schnee“ zog los, um bei einer kleinen Wanderung Tierspuren zu suchen. Die Gruppe „Schneemänner bauen und Schlitten fahren“ machte sich auf den Weg zur Wiese oberhalb des Friedhofs, um dort den Hügel hinunterzusausen. Die restlichen Kinder blieben auf dem Schulgelände und bauten ein Iglu und eine Schneebar. Bei einer gemeinsamen Pause konnten sich die Kinder stärken und über die jeweiligen Angebote austauschen. Später wurde dann auch noch Tee und Punsch an der Schneebar ausgeschenkt und nachmittags machten es sich die Kinder im „Schulkino“ gemütlich und sahen sich einen Film an.

  

 

 

 

 

Fasching 2018

Am SchmoDo war was los in der Grundschule Malesfelsen. An diesem Tag war es erlaubt, verkleidet zu kommen. Prinzessinnen, Piraten, Ritter, Feen, Polizisten, Märchenfiguren und wilde Tiere huschten durch die Gänge. Um 10 Uhr kamen dann die Schlossberghexen und befreiten die Schüler vom Unterricht. In einer großen Polonaise marschierten alle Schüler und Lehrer mit den Hexen durchs Schulhaus und sammelten sich im Theaterraum. Hier ging die Party dann richtig los. Gemeinsam wurde getanzt und gesungen. Jede Klasse hatte für diesen Tag etwas einstudiert.
Klasse 1 sang ein Lied über Prinzessinnen, Piraten und Ritter. Klasse 2 hatte das Gedicht: „Karneval bei den Tieren“ einstudiert und hatten dazu die Kostüme selbst gemacht – ein Augen- und Ohrenschmaus!. Klasse 3 musizierte mit Orff-Instrumenten und K-Board und  sang dazu das Lied: „Trat ich heute vor die Türe“. Klasse 4  führte in ein Rollenspiel zur Geschichte von Till Eulenspiegel vor. Alle Gruppen ernteten viel Applaus.
Danach waren die Schüler in sieben Stationen eingeladen ihre Geschicklichkeit, ihre Ausdauer und ihre Kreativität zu zeigen.
Ein tolles närrisches Treiben in der Grundschule Malesfelsen…

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsfeier - 21.12.2017

Für die Weihnachtsfeier stellten die Schülerinnen und Schüler ein buntes Programm zusammen. Die Klassen 1 und 2 trugen die Gedichte „Klackernüsse“ und „Die Weihnachtsmaus“ vor. Die 3. Klasse hatte einen Lichtertanz zum Lied „Singen wir im Schein der Kerze“ einstudiert. Außerdem brachte der Chor ein französisches und kamerunisches Lied zu Gehör und die Theatergruppe führte das Stück „Die Siebenschläfer“ auf. Für die großartigen Auftritte wurden die Schülerinnen und Schüler mit tosendem Applaus der Eltern, Geschwister und des Kollegiums belohnt.

 

 

 

 

 

 

City-Lauf 08.10.2017

Beim City-Lauf am vergangenen Sonntag haben wir es als Schulteam, bestehend aus 32 Schülern geschafft, 411 Runden zu laufen.
Vielen Dank für die tolle und lautstarke Unterstützung!

„Der City-Lauf war sehr schön und gut und zum Schluss war ich sehr müde.“ Emily

„Mein Ziel war, dass ich 20 Runden schaffe und das habe ich zum Glück auch geschafft. Und ich freue mich sehr, dass meine Familie und alle Pädagogen sehr stolz auf mich sind und uns alle so toll angefeuert haben.“ Lenny

„Mich hat es ganz arg gefreut, dass ich 10 Runden geschafft habe. Der City-Lauf hat mir großen Spaß gemacht und ich habe mich über die Medaille gefreut.“ Paulina

„Ich war beim City-Lauf sehr schnell, aber es hat nur zwölf Runden gezählt obwohl ich dreizehn Runden gelaufen bin. Als ich ins Ziel kam, war die Zeit halt leider schon um. Das Laufen hat mir großen Spaß gemacht und ich habe noch einen alten Freund aus meinem Kindi getroffen.“ Samuel

„Ich war zwar müde, aber fand es trotzdem toll, dass ich 14 Runden geschafft habe.“ Max

 

 

 

 

 

Techniktag

Gemeinsam liefen wir morgens am 23.06.2017 zur Hochschule in Albstadt, da dort der „Tag der Technik“ stattfand. Wir wurden schon gespannt von einem tollen Team der Hochschule erwartet! Als jüngste Besucher der Veranstaltung wurden speziell für uns zwei Workshops vorbereitet.
Die Erst- und Zweitklässler müssen ab jetzt den eigenen Schreibtisch nicht mehr selbst saubermachen - die selbstgebauten Putzroboter aus Zahnbürstenköpfen übernehmen ab jetzt diese Arbeit.
Die etwas „Größeren“ bastelten eine 360°-Virtual-Reality-Brille. Mit dieser Brille und einem Smartphone kann über Youtube oder spezielle Apps in eine abgefahrene, virtuelle Welt eingetaucht werden. Es wurde Achterbahn gefahren oder im Weltraum rumgesurft! Das ist Alles ab jetzt kein Problem mehr für uns.
Nach einer kurzen Erklärung ging’s ans Schneiden, Kleben, Basteln, Werkeln und Zusammenbauen. Nach den Workshops blieb noch etwas Zeit, um die verschiedenen Stände der umliegenden Unternehmen und Institutionen zu erforschen.

 

 

 

Zauberer

Dank des Erlöses vom Winterzauber kam heute Zauberer Mario zu uns in die Kita und Schule. Die Kinder waren sehr begeistert von seinen ausgeklügelten Zaubertricks. Tatkräftig halfen die Kinder mit dem Zauberspruch „1 – 2 – 3 – Zauberei“ mit und durften auch bei vielen Tricks mithelfen. Am Ende ließ er es sogar noch schneien.

 

 

Lesenacht

Am Donnerstag herrschte Gewusel im Haus. Die Kinder kamen mit vollgepackten Taschen, um sich einen gemütlichen Lese- und Schlafplatz einzurichten.
Der Auftakt der Lesenacht wurde von Ute Harich aus der Kita gestaltet. Sie hat mit Kita-Kindern zu den Drachen-Gruppennamen ein passendes Kinderbuch geschrieben und gemalt. Für diese wunderschöne und ermutigende Geschichte, in der der kleine Drache immer größer wurde und durch die Hilfe anderer das Feuerspucken und Fliegen erlernt hat, erntete sie großen Applaus. Sehr lecker wurden wir mit Würstchen und Brötchen vom Elternbeirat verköstigt. Als der Hunger gestillt war, durften die Kinder gemeinsam in ihren Klassen ein Lese-Abenteuer erleben.
Die erste Klasse lernte Bob, den Streuner kennen. Gebannt schauten die Kinder, was der Kater alles kann. Eine Entspannungsphase vor dem ins Bett gehen durfte auch nicht fehlen: Zu Indianermusik wurden Mandalas gemalt.
Die zweite Klasse lag um ein „Lagerfeuer“ unter freiem Sternenhimmel und lauschte gebannt der Geschichte „Im Dschungel der Großstadt“. Der Sternenhimmel ging dann im Zimmer weiter. Eine Leuchtkugel projizierte ein Sternenbild an die Zimmerdecke.
Die dritte Klasse hörte das Buch „Unser Kunterboot“ zu Ende. Hier mussten sie gut aufpassen, da die Klasse am Montag an einem Wettbewerb teilnimmt und Fragen zum Buch beantworten muss. Der erste Platz ist eine Schreibwerkstatt mit der Autorin Stephanie Schneider. Wir drücken die Daumen!
Die vierte Klasse durfte an verschiedenen Stationen die Geschichte der Zeitdetektive entdecken. An jeder Station gab es noch Aufgaben zu meistern, bevor sie ihren Stempel im Reisepass erhielten und weiterreisen konnten.
Nach dem Zähneputzen durften die Kinder mit Taschenlampen in ihren Betten lesen. Eine tolle Atmosphäre herrschte in den Räumen mit Taschenlampenschein und Umblätter-Geräuschen.
Am Freitagmorgen starteten wir mit einem leckeren gemeinsamen Frühstück. Gut gestärkt sind wir in die Bücherei gegangen. Dort durfte die erste und zweite Klasse jeweils ein Buch aus dem großen Sortiment aussuchen und vorstellen. Spielerisch lernten die Kinder anhand einer Rallye die Sortierung der Medien kennen. Einige Kinder kamen ganz stolz zurück in die Schule und erzählten, dass sie Bücher reserviert hätten, die sie unbedingt lesen möchten. Die Klassen 3 und 4 durften in der oberen Etage auf Tablets Fragen beantworten und nutzten diese zum Recherchieren. Am Ende wurde am Computer das große Quiz aufgelöst. Die Kinder waren hellauf begeistert und durch die Tablets sehr motiviert, durch die Bücherei zu jagen, auf der Suche nach Antworten.